AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Inserieren von Jobs im Bereich Promotion auf dem Onlineportal der iPark Media GmbH

1. Allgemeines und Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für das Vertragsverhältnis zwischen dem Inserenten von Jobs und der iPark Media GmbH, Am Heuskamp 35, 31832 Springe, (nachfolgend: IPM) im Hinblick auf die Schaltung von Jobangeboten auf der von IPM betriebenen Website (nachfolgend: Onlineportal) welches unter folgenden URL erreichtbar ist:

  • https://promotionjobs.ipm-promotion.de
  • https://promotionjobs.online
  • https://promojobs.online
  • https://promotionjobsuche.de
  • https://gastrojobs.online
  • https://gastronomiejobs.online
  • https://messejobs.online
  • https://hostessenjobs.online
  • https://servicejobs.online

Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser AGB.

1.2 Das Angebot von IPM zur Schaltung von Jobanzeigen richtet sich ausschließlich an Unternehmer. Daher können Inserenten im Sinne dieser AGB  ausschließlich Unternehmer sein.

1.3 Unternehmer im Sinne der AGB ist entsprechend § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts mit IPM in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen. Als Unternehmer in diesem Sinne gilt auch ein Inserent, der ein öffentliches Sondervermögen darstellt.

2. Gegenstand des Vertrages

2.1 IPM bietet dem Inserenten die Möglichkeit auf dem von IPM betriebenen Onlineportal gegen Entgelt Jobanzeigen selbstständig einzustellen, zu veröffentlichen und an Nutzer des Onlineportals zu kommunizieren. Die Laufzeit der Jobanzeigen ergibt sich aus dem jeweils gewählten Veröffentlichungspaket. Diese Beträgt im Rahmen des „Job-Inserats Basis“ 10 Tage. Im Rahmen des „Job-Inserats Pro“ beträgt die Laufzeit 20 Tage und die Veröffentlichung erfolgt im Rahmen der Angebote in hervorgehobener Form. Bei Wahl des „Job-Inserats Premium“ beträgt die Laufzeit 30 Tage, in hervorgehobener Form und weiterhin werden hierbei die Anzeigen auch in den von IPM betriebenen Social Media Kanälen veröffentlicht. Die gewählte Laufzeit beginnt mit der Veröffentlichung der Jobanzeige durch IPM.

2.2 Vertragsschluss

Um Jobanzeigen auf dem Onlineportal von IPM veröffentlichen zu können, kann der Inserent auf dem Portal die Stelleanzeigen kostenpflichtig entsprechend des dort angegebenen Leistungspakets einstellen. Hierfür klickt der Inserent die Schaltfläche „Job inserieren“ an. Im Rahmen des sodann folgenden Bestellablaufs, wählt der Inserent das gewünschte Leistungspaket aus. Nach Eingabe der persönlichen Daten bzw. der Unternehmensdaten des Inserenten und des gewünschten Anzeigentextes sowie dem Upload weiterer Informationen, kann der Inserent sich eine Vorschau des Jobangebotes ansehen und mittels der Schaltfläche „Weiter Jobangebot senden“ dieses bzw. das gewählte Leistungspaket bestätigen. Nach Eingabe der Rechnungsdaten und der Auswahl der Zahlungsmethode schließt der Inserent die Bestellung sodann durch Anklicken der Schaltfläche „Jetzt Kaufen“ ab. Im Rahmen des Check-Out Prozesses erkennt der Inserent diese AGB und die Datenschutzbestimmungen von IPM an. Mit dem Abschließen der Bestellung gibt der Inserent ein Angebot auf Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages hinsichtlich des gewählten Leistungspakets ab.

Dieses Angebot kann IPM durch Veröffentlichung des Jobangebots im Rahmen des gewählten Leistungspakets oder durch Annahmeerklärung per E-Mail annehmen.

Der Vertragsschluss erfolgt daher durch Angebot des Inserenten und Annahme dieses Angebotes durch IPM.

3. Preise und Zahlung/ Verzug

3.1 Alle Preise verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertssteuer der Bundesrepublik Deutschland.

3.2 Für den Inserenten gilt der im Zeitpunkt der Absendung der Bestellung gültige, angezeigte Preis.

3.3 Derzeit sind folgende Zahlungsarten möglich:

  • per Überweisung des Rechnungsbetrages auf das in der Rechnung angebene Konto von IPM innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt.

3.4 Im Falle des Zahlungsverzugs gelten die gesetzlichen Regelungen.

4. Liefer- und Leistungszeit

Höhere Gewalt, Krieg, Terrorismus, Terrorismusverdacht, Aufruhr, Streik, Aussperrung, Störung der Rohstoff und Energieversorgung oder andere Ereignisse, die IPM trotz Anwendung zumutbarer Sorgfalt nicht abwenden kann und die Erbringung der Leistung verhindern, befreien IPM von der Liefer- und Leistungsverpflichtung für die jeweilige Dauer dieser störenden Ereignisse.

5. Nutzeraccount

5.1 Nach erfolgtem Vertragsschluss und damit verbundener Registrierung erhält der Inserent, sofern dieser noch nicht über einen Nutzeraccount bei IPM verfügte, eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum Nutzeraccount.

Im Rahmen dieses Nutzeraccounts kann der Inserent Jobangebote bearbeiten bzw. Löschen. Bereits zu Veröffentlichung  freigegebene Jobangebote können nicht mehr im Rahmen des Nutzerkontos bearbeitet werden.

5.2 Der Nutzeraccount ist nicht auf Dritte übertragbar.

5.3 Ändern sich nach der Anmeldung die im Rahmen der Registrierung angegebenen Kontaktdaten, so ist der Inserent selbst verpflichtet, die Angaben in seinem Nutzeraccount umgehend zu korrigieren.

5.4 Der Inserent muss das selbst gewählte oder zugeteilte Passwort geheim halten und den Zugang zu seinem Nutzeraccount sorgfältig sichern. Inserenten sind verpflichtet IPM umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Nutzeraccount von Dritten missbraucht wurde.

5.5 IPM wird das Passwort eines Inserenten nicht an Dritte weitergeben und einen Inserenten nie per E-Mail oder Telefon nach seinem Passwort fragen.

5.6 Inserenten haften grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung ihres Nutzeraccounts vorgenommen werden. Hat der Inserent den Missbrauch seines Nutzeraccounts nicht zu vertreten, weil eine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten nicht vorliegt, so haftet der Inserent nicht.

6. Leistungspakete

Der Umfang der jeweiligen angebotenen Leistungspakete ergibt sich aus der allgemeinen Leistungsbeschreibung, welche unter der URL https://promotionjobs.ipm-promotion.de/anzeigen-preise/ abgerufen werden kann.

7. Laufzeit und Kündigung

Die jeweils veröffentlichten Jobangebote haben eine feste Laufzeit und können vor Ablauf der Laufzeit jederzeit im Rahmen des Nutzeraccounts beendet werden, so dass keine weitere öffentliche Ausgabe des Jobinserats mehr erfolgt. Eine Kündgung ist insoweit nicht notwendig.

Der im Rahmen der Bestellung des jeweiligen Veröffentlichungspakets erstellte Nutzeraccount kann jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Die Kündigung erfolgt per E-Mail an support@promotionjobs.online.

Nach erfolgter Kündigung wird der Nutzeraccount des Inserenten mit Ausnahme noch laufender Jobangebote gelöscht.

8. Allgemeine Grundsätze

8.1 Der Inserent sind verpflichtet, bei der Nutzung des Onlineportals und der Erstellung zu veröffentlichender Jobangebote oder sonstiger Inhalte die geltenden Gesetze der  Bundesrepublik Deutschland zu befolgen. Es liegt in der eigenen Verantwortung eines jeden Inserenten sicherzustellen, dass die von diesem zur Veröffentlichung bereitgestellten Inhalte rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen.

8.2 Der Inserent übernimmt die volle Verantwortung für die Rechtmäßigkeit seines Verhaltens unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen der Bundesrepublik Deutschland. Insbesondere verpflichtet sich der Inserent bei der Erstellung von eigenen zu veröffentlichenden Inhalten nicht gegen geltendes Marken-, Kennzeichen-, Urheber- und Wettbewerbsrecht oder Persönlichkeitsrechte Dritter zu verstoßen. Darüber hinaus dürfen die seitens des Inserenten verwandten Texte, Lichtbilder, Logos etc. nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

8.3 Der Inserent sind selbst dafür verantwortlich, die auf dem Portal genutzten Informationen, insbesondere Texte und Lichtbilder, sofern diese auch außerhalb des Onlineportals verwandt werden sollen, auf einem unabhängigen Speichermedium zu archivieren.

8.4 IPM behält sich das Recht vor, diese Grundsätze zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies den Inserenten unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen von IPM zumutbar ist.

8.5 IPM macht sich die von den Inserenten eingestellten und veröffentlichten Inhalte nicht zu eigen.

9. Verantwortlichkeit der Inserenten/ Freistellung

9.1 Der Inserent gewährleistet, dass die von diesem auf dem Onlineportal von IPM verwendeten bzw. eingestellten Inhalte frei von Rechten Dritter sind, ihm ein entsprechendes Nutzungs- /Verwertungsrecht eingeräumt worden ist und das diese Inhalte kein geltendes Recht verletzen. Ferner stellt der Inserent IPM von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die aufgrund einer behaupteten Rechtsverletzung, die durch ein schuldhaft veröffentlichtes Jobangebot oder ein anderes Angebot auf dem Onlineportal von IPM eingetreten sein sollen, gemacht werden, frei.

9.2 Der Inserent räumt IPM an den von diesen auf dem Onlineportal von IPM eingestellten Inhalten ein einfaches Nutzungsrecht zur Veröffentlichung und notwendigen Speicherung, inklusive der Speicherung von Backups ein. Darüber hinaus gewährleistet der Inserent, dass im Falle der Beauftragung der Veröffentlichung über die Social Media Kanäle von IPM, das Nutzungsrecht auf diese Kanäle übertragen werden kann und erteilt IPM die Gestattung der Veröffentlichung.

9.3 IPM verpflichtet sich, die seitens des Inserenten zur Verfügung gestellten Inhalte im Rahmen des vertraglich bestimmten Zwecks zu nutzen.

10. Haftungsbeschränkungen

IPM haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. IPM haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden oder eine Garantie oder Ansprüche aus Produkthaftungsgesetz betroffen sind. IPM haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Inserent regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet IPM jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. IPM haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen von IPM.

11. Unterbrechung/ Beeinträchtigung der Erreichbarkeit

11.1 Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen des Onlineportals von IPM sowie Maßnahmen, die der Feststellung und Behebung von Funktionsstörungen dienen, werden nur dann zu einer vorübergehenden Unterbrechung oder Beeinträchtigung der Erreichbarkeit führen, wenn dies aus technischen Gründen zwingend notwendig ist.

11.2 Die Überwachung der Grundfunktionen des Onlineportals von IPM erfolgt täglich. Die Wartung der des Portals von IPM ist grundsätzlich von Montag bis Freitag 09:00 – 16:00 Uhr gewährleistet.

Ausgenommen sind gesetzliche Feiertage in Niedersachsen.

11.3 Die Verfügbarkeit des Onlineportals von IPM beträgt 98,5 % im Jahresdurchschnitt einschließlich Wartungsarbeiten, jedoch darf die Verfügbarkeit nicht länger als zwei Kalendertage in Folge beeinträchtigt oder unterbrochen sein. Im Falle der Unterbrechung innerhalb der Laufzeit des gewählten Leistungspakets, verlängert sich die Laufzeit für die Dauer der Unterbrechung.

12. Datenschutzbestimmungen

Es gelten die Datenschutzbestimmungen des Onlineportals von IPM, welche unter der URL: https://promotionjobs.ipm-promotion.de/datenschutzbelehrung/ abgerufen werden können.

13. Schlussbestimmungen

13.1 Es gilt deutsches Recht als anwendbar. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den Internationalen Warenkauf (CISG) wird ausgeschlossen.

13.2 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Inserenten und IPM ist, soweit der Inserent Kaufmann ist, der Sitz von IPM.

13.3 Soweit einzelne Bestimmungen der vorstehenden AGB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, wird die Wirksamkeit des Vertrages sowie der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.